Transparenzbericht 2018

Transparenzbericht bedeutet für Sie geprüfte Qualität.

Das heißt genau, dass der Medizinische Dienst der Krankenkassen unser DRK Kreisaltenzentrum auf Herz und Nieren geprüft hat. Den daraus resultierenden Bericht können Sie hier zusammen mit Hinweisen zum besseren Verständnis nachlesen.

Bei einem Transparenzbericht handelt es sich um eine standardisierte Prüfung, nach welcher jedes Haus der stationären Altenpflege in bestimmte Noten eingestuft wird.

So lesen Sie Transparenzberichte richtig

Viele Pflegeheime wurden schon durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) nach den Transparenzkriterien geprüft. Der Begriff „Transparenzkriterien“ bedeutet, dass die Bewertungen zu diesen Kriterien veröffentlicht werden. Das Pflegeheim ist zudem verpflichtet, seine Noten sichtbar an einer Informationstafel auszuhängen.

Im Internet finden Sie beispielsweise auf der Seite www.pflegenoten.de Links zu den einzelnen Krankenkassen. Dort können Sie die Transparenzberichte jeder geprüften Einrichtung genau studieren.

Die Bewertung erfolgt in den Schulnoten 1–5. Die Noten zu den einzelnen Bereichen setzen sich aus insgesamt 64 Einzelbewertungen zusammen. Jedes Einzelkriterium wird mit Punkten auf einer Skala von 1–10 bewertet. Pro Bereich wird aus diesen Punkten ein Mittelwert gebildet. Dieser ergibt eine bestimmte Note.

Die Bewohner- bzw. Kundenbefragung fließt nicht in die Gesamtnote ein. Sie wird separat als Bereichsergebnis ausgewiesen. Um die Gesamtnote richtig einordnen zu können, wird hierzu auch ein Landesdurchschnitt in dem jeweiligen Bundesland ermittelt. Es gibt 4 Kategorien, aus denen die Gesamtnote gebildet wird. Durch Anklicken erhalten Sie die Bewertungen der einzelnen Fragen.

Beachten Sie, dass die Note noch nichts über die Atmosphäre und den tatsächlichen Umgang im Heim aussagt. Es wird bewertet, ob alle Kriterien, z. B. Wahlmöglichkeiten bei den Mahlzeiten, schriftlich in der Konzeption des Hauses niedergelegt sind. Ebenso ist nicht allein entscheidend, ob es dem Bewohner gut geht, sondern ob in seiner Akte alle ihn betreffenden wichtigen Details genau dokumentiert wurden.

In der folgenden Übersicht finden Sie die Fragen innerhalb der Transparenzkriterien, deren Bewertungsergebnis mindestens bei der Note 2 liegen sollte.