Tagesstätte

Das Angebot der Tagesstätte richtet sich an Menschen, die in Folge ihrer  psychischen Beeinträchtigungen nicht oder noch nicht in der Lage sind, die Anforderungen einer Werkstatt für Behinderte Menschen zu erfüllen und ,oder die in ihrer Fähigkeit der selbständigen Alltagsbewältigung und sozialen Eingliederung behindert bzw. von einer solchen bedroht sind.

Die Tagesstätte trägt mit ihren Angeboten zur Verbesserung der Lebensqualität von psychisch beeinträchtigten Menschen bei. Betroffene haben die Möglichkeit, den Tag in Gemeinschaft zu verbringen und aktiv zu gestalten.

Die Tagesstätte hält Leistungen vor in den Bereichen Tagesgestaltung, Selbstversorgung, Kontaktfindung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Diese sind insbesondere folgende Leistungen:

  • Individuelle Förderung
  • Training alltagspraktischer Tätigkeiten, wie zum Beispiel Einkaufen, Kochen und Essenszubereitung
  • Begegnung und Meinungsaustausch
  • Angebote zur Freizeitgestaltung
  • Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Beratung und Unterstützung beim Umgang mit Ämtern und Behörden
  • Vermittlung von ergänzenden und weiterführenden Hilfen
  • Förderung und Training sozialer und kommunikativer Fähigkeiten
  • Eine regelmäßige und verbindliche Tagestruktur an fünf Tagen in der Woche

Wer trägt die Kosten?

Die Kosten für die Tagesstättenbetreuung trägt der überörtliche oder der örtliche Sozialhilfeträger. Die Abrechnung erfolgt direkt mit dem Psychosozialen Zentrum.

Die Übernahme der Fahrtkosten für den ÖPNV oder einen Fahrdienst werden ebenfalls auf Antrag und bei begründetem Bedarf vom jeweiligen Sozialhilfeträger gewährt. Voraussetzung für die Aufnahme in die Tagesstätte ist ein fachärztliches Gutachten über die Zugehörigkeit zum genannten Personenkreis und ein individueller Hilfeplan, der der Zustimmung der TeilnehmerInnen der Hilfeplankonferenz bedarf.

Kontakt

Tagesstätte

DRK Psychosoziales Zentrum Main-Taunus-Kreis Südwest

Im Boden 18
65795 Hattersheim

06190 / 934 80 - 30
psz.tagesstaette@drk-hessen.de