FSJ-Platz für den Sommer gesucht?

Die DRK Sozialen Dienste Rhein-Main-Taunus haben noch FSJ-Plätze frei.

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Wiesbaden hat für den Sommer 2019 noch freie FSJ-Plätze. Angeboten werden Plätze beim DRK Hausnotruf und im Psychosozialen Zentrum.

Das FSJ beim DRK

Ein Freiwilliges Soziales Jahr beim Deutschen Roten Kreuz in Wiesbaden ist vor allem eines: vielseitig. Eine Eigenschaft sollte allerdings jeder mitbringen, der sich für ein FSJ beim DRK interessiert: Empathie. Und man sollte anderen Menschen gegenüber offen sein.

Welche Aufgaben erwarten die Absolventen eines freiwilligen sozialen Jahres beim DRK?

Beim DRK Hausnotruf kann man im Rahmen seines FSJ neben Einsätzen im Fahrdienst auch für die eingehenden Notrufe der Teilnehmer eingesetzt werden. Für solche Einsätze gibt es eine sorgfältige Einarbeitung durch das DRK, die den FSJler entsprechend qualifiziert. Auch die technische Betreuung der Hausnotruf-Systeme vor Ort bei den Kunden ist ein Bestandteil der Aufgaben eines FSJlers beim DRK.

Im DRK Psychosozialen Zentrum (PSZ) in Hattersheim werden für das Freiwillige Soziale Jahr Menschen gesucht, die offen auf andere zugehen und zuhören können. Die Tagesstätte des PSZ bietet eine Fülle an Aktivitäten für das sinnvolle Ausfüllen eines Tages. Entsprechend umfangreich sind die Aufgaben für die FSJler: Von der Mitarbeit im eigenen Café, über Handwerksarbeiten, Bastelkurse, Ausflüge und Gesprächskreise wird hier ein umfassender Einblick in die soziale Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen geboten. „Viele unserer FSJler entscheiden sich nach ihrer Tätigkeit bei uns für einen Werdegang im sozialen Bereich“, berichtet Jürgen Königs, Teamleiter Tagesstätte des Psychosozialen Zentrums.

Alle Absolventen eines Freiwilligen Sozialen Jahres werden beim DRK durch einen Praxisanleiter persönlich begleitet. Er kümmert sich um die Teilnehmer und steht für alle Fragen zur Verfügung.

Wie läuft ein FSJ ab?

Das Freiwillige Soziale Jahr wird ganztägig in zwölf zusammenhängenden Monaten geleistet. Die Absolventen eines Freiwilligen Sozialen Jahres sind über das DRK sozialversichert, außerdem erhalten sie eine monatliche Aufwandsentschädigung.

Das FSJ wird pädagogisch begleitet mit insgesamt 25 Seminartagen, die sich über die gesamten 12 Monate verteilen. In diesen Seminartagen werden fachspezifische Themenstellungen besprochen, praktische Erfahrungen im FSJ reflektiert und sozial- und gesellschaftspolitische Probleme behandelt. Im Laufe des FSJ werden 24 Urlaubstage gewährt.

Sie interessieren sich für ein FSJ beim Deutschen Roten Kreuz? Dann gibt es hier weitere Informationen. 

 

Zurück